Gebrüder-Seibel-Ring 23, 34560 Fritzlar
+49 5622 6160
info@kinderhilfswerk.de

Die Zweite Trainingswanderung liegt hinter uns.

80 Kilometer für die Kinder dieser Welt.

Die Zweite Trainingswanderung liegt hinter uns.

Der Start.

Am Sonntag 04.März 2018 trafen wir uns auf dem Parkplatz Kirchweg am Rande des schönen Kellerwaldes, um unseren zweite Trainingstwanderung für den Extrem-Extrem Marsch von Donnerstag, den 21.06.2018 – Samstag, den 23.06.2018 zu starten. Gut gelaunt und voller Erwartung starteten wir mit einem vierer-Team (Beate, Nina, Suellen und Rolf) die 31 km Tour mit knapp 1.000 Höhenmetern. Unterschätzt hatten wir den Schnee. Die Trails waren auf gut zwei Drittel der Tour mit bis zu 15cm Schnee bedeckt und das spürten wir deutlich.  Die Schneedecke kostete uns Einiges an Kraft, und  einige von uns hatten es mit nassen Füßen zu tun, was die Wanderfeuden auch nicht gerade erhöht.

Sehr tricky waren auch die vereisten Bachläufe, die wir unter der Schneedecke nicht ausmachen konnten und die uns ein ums andere mal ausgleiten ließen. Auf der anderen Seite war es natürlich ein wunderbares Erlebnis, durch den friedlichen, stillen und scheebedeckten Kellerwald zu wandern und diese einmalige Atmosphäre zu geniessen.

Die Tour

Die meisten Höhenmeter wurden uns gleich zu Beginn der Tour serviert. Nach 11km erreichten wir das Frankenauer Tor in 586 m Höhe. Danach machten wir uns an den Abstieg nach Altenlotheim, wo wir ersteinmal zu einem leckeren Mittagstisch einkehrten. Nach dieser wohlverdienten Mittagpause ging es wieder hinauf zur Quernstkirche und dann machten wir uns auf den sanften Abstieg nach Asel Süd. Dieses Teilstück der Wanderung führte uns über den schönen Urwaldsteig. Von Asel Süd wanderten wir dann Ein gutes Stück am Südufer des Edersees entlang bis zum Banfebach. Nachdem wir den zum teil vereisten Banfebach überquerten ging es noch mal recht steil hinauf zum Parplatz Kirchweg. Dieser Wandertag flößte uns doch gehörigen Respekt vor unserer finlen Aufgabe ein aber er war auf Traumhaft schön.

Unser Fazit

Als Team sieben Stunden zu wandern und zu reden und die Natur zu genießen ist wirklich fabelhaft.

Lessons Learned

Ein zweites Paar Socken und ein kleines Handtuch gehören undedingt dazu.

Hier könnt ih die Tour auf www.koomot.de betrachten.

.

uns

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/45/d291971706/htdocs/rah/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 176

Bitte teile diesen Blog mit deinen Freunden.